rio-brasilien

Brasilien

BRASILIEN – Eins muss ich gleich vorneweg sagen – alles was ich bis jetzt hier in dieser Sektion beschreibe bezieht sich auf einen sehr kleinen Teil Brasiliens, da ich den überwiegenden Teil noch nicht erkundet habe. Aufgrund dessen sind die Verallgemeinerungen keineswegs auf das ganze Land bezogen!


Das mir Brasilien jetzt nicht völlig unterschiedlich erscheint, mag daran liegen, dass ich in Indien schon weitaus krassere Sachen erlebt bzw. gesehen habe. Dennoch denke ich, ein paar Sachen sind erwähnenswert. Vor allem die Liebe der Brasilianer zu sozialen Netzwerken im Internet und dabei vorzugsweise einem, dass sich ORKUT nennt. In meiner kleinen Stadt hat so ziemlich jeder ein Konto bei diesem Netzwerk und auch ich wurde solange gepiesackt, bis ich mir denn endlich eins zugelegt hatte. Es ist aber auch ein ganz lustiger Zeitvertreib.

Die Fast Food-Kultur ist auch in Brasilien sehr stark ausgeprägt. Allerdings nicht in der wie in Deutschland bekannten McDonalds- und Burger King-Art. Nein, die Brasilianer haben viele kleine Shops in denen leckere kleine Sachen verkauft werden, die sehr gut schmecken aber auch nicht unbedingt gesünder sind als die Spezialitäten der vorneweg genannten Ketten.

Darüber hinaus ist es doch mal wieder ein Genuss mitzuerleben wie unterschiedlich die Auffassung von Zeit in anderen Ländern sein kann. Aber von der Seite her war ich ja von Indien schon einiges gewöhnt. Ich versuche nur immer, meinen Sprachschülern klarzumachen, dass wenn sie nach Deutschland gehen, der Wind aus einer anderen Richtung pfeift.

Dort wird genau so wenig Rücksicht genommen wie in England. Für mein empfinden dort aber immer noch am schlimmsten.